Donnerstag, 19. Juni 2014

meine kleine Nachbetrachtung vom TipiTipiTap



Als ich Mitte letzten Jahres von dem anstehenden Mega-Event TipiTipiTap gehört habe, war mein erster Gedanke: „Schon wieder ein MEGA?“ Gedanklich war das bereits alles, denn ich konnte beim besten Willen nichts mit dem Namen des Events anfangen. Nach und nach offenbarten sich mir die Ideen und Gedanken zu diesem Event und ich muss ehrlich gestehen dass ich definitiv an Neugierde gewonnen habe.

Natürlich war ich nun ein wenig heiß darauf mir direkt vor Ort anzusehen was dort auf die Beine gestellt wurde. Aus diesem Grund habe ich mich mit NineBiene, eine der Mitorganisatoren, auf dem Event verabredet, um sie ein wenig zu interviewen.

Mein erster Eindruck vom Eventgelände war nur leichtes „wow“. Damit hatte ich echt nicht gerechnet. Eine Atmosphäre die nur noch durch Old Shatterhand und Winnetou persönlich vor Ort hätte getoppt werden können. Neben Feuerstelle, Pferdekutschen, Indianertipis und jede Menge Sitzmöglichkeiten, waren Händler und Verpflegungsstände dezent bestens aufgestellt. Man fühlte sich direkt wohl und hatte nicht das Gefühl von allem erschlagen zu werden. Nach kurzer Suche fand ich auch schon NineBiene. Wie es sich für einen Mitorganisator gehört wuselte sie flink von einer Ecke in die nächste um noch Kleinigkeiten zu erledigen.

Nachdem ich sie aus einem der Tipis entführt hatte und ihr auch versichern konnte das ich nicht ihren Skalp möchte, ließen wir uns in mitten des Eventsgelände nieder um einigen Fragen den gar aus zu machen. Direkt gehe ich hier auf Fragen & Antworten nicht ein, ich lasse mir erzähltes lieber mit in meine Berichterstattung einfließen. An dieser Stelle aber schon einmal ein fettes DANKE an NineBiene für ihre an diesem Tag bestimmt recht knappe Zeit.

Als Besucher des Events muss ich sagen das...

--------------------------- CUT ------------------------------

Hier musste ich meinen Beitrag erst einmal unterbrechen bzw. auch schon kürzen. Ich würde am liebsten schreiben, schreiben und schreiben… das würde aber auf jeden Fall den Rahmen sprengen, aus diesem Grund ein CUT an dieser Stelle und erneut bedacht das Ganze in weniger Sätzen ;)

Nun, NineBiene erläuterte mir sehr viel zum Thema Ideenfindung, Zusammenarbeit mit der Stadt Geldern, Vorbereitungen und Teamaufteilungen und, und, und… Ich war ganz erstaunt über die Vorarbeit dieses Orgateams und muss ehrlich sagen, davor ziehe ich meinen Hut: CHAPEAU!!!

Nachdem dem netten Gespräch habe ich mich natürlich aufgemacht das Eventgelände zu erkunden und mit zuvor erzähltem zu vergleichen. Hat die Umsetzung geklappt oder waren es vielleicht nur Gedanken wie man es gerne gehabt hätte? Ganz im Vordergrund stand dabei für mich der Familienaspekt. Da ich selber Vater von 4 Kindern bin und auch (fast) alle gerne und regelmäßig mit cachen gehen, fiel mein Auge auch die Angebote für Groß und Klein.

Neben Schminken, Malen, Basteln, Spielen, Geschichten lauschen und Stockbrot backen am offenen (aber stets bewachten) Lagerfeuer, wurden zudem Armbrust-Schießen, Hufeisenwerfen, Indianer-Dart, Büchsenschießen, Rothaut-Kegeln, Feuerwasser-Schieben, Silberwurf, Donnerbalken, Tomahawk werfen und Bogenschießen für Jedermann angeboten. Mal ehrlich, was will mal passend zur Thematik denn noch mehr? Hier wurde fast jeder Wunsch erfüllt.

Besichtigungen, Radtouren und Workshops gehörten ebenso zum Programm. Cacher die keines der angebotenen Programmpunkte nutzen wollte/konnte, waren nicht der Langeweile ausgesetzt. Das Eventgelände bot sich einfach nur an recht chillig den Tag zu genießen. Sitzgelegenheiten on mass, dazu das geniale Wetter und die gute Laune aller Besucher trugen dazu bei, bei dezenter Hintergrundmusik das ein oder andere Schwätzchen abzuhalten. Ganz nebenbei gab es dazu noch Treffen von Token- und Geocoinliebhabern.
Leider musste ich meinen Eventbesuch am frühen Nachmittag bereits abbrechen weil der Beruf es nicht anders zuließ, aus diesem Grund möchte ich einfach nur noch ein paar Bilder sprechen lassen. Finden könnt ihr diese auf folgenden Seiten: kleine Fotogalerie auf Facebook

Nun, an dieser Stelle möchte ich mich bei dem Orgateam und all deren Helfer recht herzlich bedanken, ihr habt da echt mächtig was auf die Beine gestellt. Da ihr ja bereits mit einem weiterem Datum (0606.2015) um euch werft, aber auch ganz ´Indianerlike´ dazu noch schweigt, möchte ich hiermit bereits meinen ´Will attend´ „vorloggen“ ;)

Alles in allem muss ich ehrlich sagen das es eines der besten Events war welches ich besuchen durfte.

Danke dafür.

Homepage: www.tipitipitap.de
Das Event auf Geocaching.com: http://coord.info/GC4RJTV




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen