Samstag, 8. September 2012

Ein Event zur anhaltenden Problematik

Am 18.11.2012 findet in Eschweiler die ART 2012 - Am runden Tisch in der Städteregion Aachen statt. Ursprünglich geplant als Veranstaltung um den Geist der GecKo regional fortzuführen, schlägt das Interesse weit mehr aus als gedacht. So scheint es das der Name schon vor Eventbeginn mit einem + versehen werden müsste. Anmeldungen übers Ruhrgebiet hinaus versprechen rege Teilnahmen.
Dem Orgateam kann das nur recht sein. So hat man sich doch im Vorfeld sehr viel Mühe gegeben um die Gedanken und die gewollten Ziele klar benennen zu können. MITEINANDER anstatt GEGENEINANDER. Kontakte knüpfen, Probleme beseitigen, zusammen etwas erreichen... Punkte die anscheinend momentan nicht überall so zu funktionieren zu scheinen.
In diversen Workshops, u.a. eine Waldbegehung mit der Revierförsterin, Diskussion und Vortrag von Kai Menzlaff von Umweltcacher.de, einem Lernworkshop mit Kuhwaidi betreffend Smartphones und Geocaching und weiteren noch nicht benannten Workshops, haben die Besucher des Events die Möglichkeit ihren Tag ganz nach ihrem Geschmack zu gestalten.
In einem Smalltalk in großer Runde wird die abschließende moderierte Podiumsdiskussion eingeleitet. Zu den Gästen zählen wir hier die Reviewer Obelodalix und eigengott und diverse Vertreter folgender Behörden/Vereine/Institutionen: Blausteinsee GmbH, NaBuAachen, untere Naturschutzbehörde Aachen, Kreisjägerschaft Aachen und Buchautor MarkusGründel.
Unter GC3RRZV sollte ruhig jeder einmal schauen ob ihn das Thema auch interessiert. Wir freuen uns über jede Teilnahme in diesem Zusammenhang und hoffen dass wir durch dieses Event unsere Ziele erreichen können.
Nebenbei sei auch noch gesagt dass wir neben dem Hauptgedanken des Events alles andere nicht außer Acht gelassen haben. So wird es neben Kaffee, heißen Waffeln und Kuchen auch weitere interessante Angebote geben, die einen Tag auf dem Eventgelände nicht uninteressant machen. Details werden nach und nach dem Listing bei geocaching.com hinzugefügt.

Kommentare:

  1. Nur was soll dabei herauskommen?
    "Wir haben Verständnis für die Problematik bei vielen Beteiligten geweckt und werden uns in Zukunft gerne nochmal vertiefend unterhalten"?

    Sorry, aber für diejenigen, die sich vorher mit der Problematik "Geocacher gegen den Rest der Welt inkl. Reviewer" beschäftigt haben wird der Erkenntnisgewinn leider auch wieder gen Null tendieren.
    Aber schön, dass Deutschlands Geocaching-Nummer 1 als Guru fürs Podium gewonnen werden konnte.
    Er wird sicher gerne mal wieder erwähnen, dass man von ihm auch Bücher kaufen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mehr von deiner Sorte und unser Hobby ist wirklich dem Untergang geweiht. Sorry, aber wenn man schon im Vorfeld so negativ denkt wie du es tust, dann sollte man wirklich nichts daran setzen etwas ändern zu wollen.

      Löschen
    2. Wenn dadurch der eine oder andere Geschäftlhuber weniger Profit seinem auf Geocaching gesattelten Geschäftsmodell machen sollte: Könnte mir glatt recht sein.

      Löschen
  2. Wahnsinn, hätte wirklich nicht gedacht, dass das so hohe Wellen schlägt. Respekt!

    AntwortenLöschen